SRI LANKA

Allgemeines zu Land und Leuten

Sri Lanka hat eine jahrtausendalte Geschichte und Kultur. Hiervon sind auch die Menschen des Landes geprägt, sie sind allgemein sehr stolz auf ihr Land. Zudem sind die meisten Menschen, egal welcher Religion, sehr fromm  und pflegen alte Traditionen. Dieses sollten wir als Besucher des Landes beachten und respektieren.

Lautes und hektische Benehmen sind den Sri Lankern fremd, es sei denn, es bricht ein ernsthafter Streit aus. Missverständnisse, Ärger und ähnliches werden normalerweise mit einem Lächeln aus der Welt geschaffen.

Zum Besuch von Tempeln und Heiligtümern gehört angemessene Kleidung, Beine und Arme sollten bedeckt sein. Die Schuhe sind auszuziehen, der Kopf ist unbedeckt. Auch falls Sie bei einer einheimischen Familie eingeladen werden, ziehen Sie bitte vor Betreten des Hauses die Schuhe aus. Am Strand und im Hotel ist Nacktbaden und “oben ohne” absolut tabu und gesetzlich verboten.

Klima/Reisezeit/Bekleidung

Das Klima auf Sri Lanka wird vom Monsun bestimmt. Die beste Reisezeit für die West- und Südwestküste ist von November bis März, danach wird es heiss und schwül und ab Mai bis September weht der Südwestmonsun mit oftmaligen Regenfällen und starken Winden. Umgekehrt hat die Ostküste Saison von März bis Oktober, in der übrigen Zeit weht hier der Nordostmonsun mit starkem Regen. Die Temperaturen auf der Insel sind ganzjährig um die 30°C, nachts um die 25°C. Die Wassertemperatur des Indischen Ozeans beträgt immer um die 28°C, in der Monsunzeit ist das Meer oft aufgewühlt und es herrscht teilweise eine starke Strömung. In der Bucht von Weligama können Sie ganzjährig ohne Gefahr baden.                             Tragen Sie leichte Baumwollbekleidung, formelle Kleidung benötigen Sie nur in wenigen Hotels und Clubs. Im höheren Bergland kann es nachts sehr stark abkühlen, Pullover und Regenbekleidung gehören daher bei Touren ins Bergland und vor allem auf den Adam `s Peak zur Ausrüstung.

Im Restaurant des Guesthouse “ Top of the Hill “ und natürlich auch unterwegs in den zahlreichen Restaurants des Landes können Sie die ganze Vielfalt der Sri Lanka Küche geniessen. Hier eine Auswahl:

Rice and Curry bilden die Grundlage der einheimischen Küche – sehr wohlschmeckend, bekömmlich, fettarm und preiswert – und sind in vielen Variationen zu bekommen. Je nach Geschmack bereiten wir Ihnen die Gerichte scharf nach Landessitte oder auch nicht so scharf zu. Curry bezeichnet in Sri Lanka nicht nur die bekannte Gewürzmischung, sondern die Beilage und die Art des Gerichtes. Hauptsächlich besteht die Wahl zwischen Fisch-, Hähnchen-, Fleisch- und Gemüse-Curry. Gewürzt wird mit Chilli, Currymischung, Koriander, Ingwer, Kreuzkümmel und vielen anderen Gewürzen. Die Curries werden zusammen mit der grossen Reisschüssel serviert. Wundern Sie sich nicht, wenn die Speisen nur halbwarm sind, dies ist so üblich. Falls die Curries zu scharf sind, bitte Sie um Kokosraspeln, diese mildern die Schärfe.

Fischgerichte und Seafood gehören ebenfalls zu den traditionellen Speisen, geniessen Sie exotische Fische, Krabben, Calamaris, Langusten und Muscheln. Wir bereiten Ihnen dazu Reis oder Gemüse.

Das Dessert besteht meist aus den köstlichen tropischen Früchten der Insel, wie Papaya, Mango, Ananas und den vielen verschiedenen Bananensorten. Sie könne aber auch gefüllte Pfannkuchen oder andere Süssspeisen bekommen. Herrlich erfrischend ist eine Art Jogurt, genannt Curt mit Honig, Zucker oder Fruchtsalat.

Als Getränk wird Ihnen zuallererst immer eine Tasse Ceylon-Tee angeboten, so gut wie nirgend sonst auf der Welt. Daneben gibt es köstlich Fruchtsäfte und den Saft der Kokosnuss. Probieren Sie auch das hervorragende einheimische Bier und den aus Palmblütensaft gebrannten Arrack.

Einkaufen und Souvenirs

Die Geschäfte bieten eine reiche Auswahl an traditionellem Kunsthandwerk, Bekleidung, ausserdem Edelsteine und Schmuck sowie zahlreiche Gewürze und Tee.

Kunsthandwerk, wie Schnitzereien, Kokosfaser- und Keramikwaren, Lackdosen, Batikstoffe, Web-und Klöppelarbeiten und vieles mehr finden Sie in vielen Geschäften und in den Touristenorten.

Edelsteine und Schmuck können Sie in vielen Urlaubsorten, auch in Weligama, kaufen. Achten Sie auf seriöse Geschäfte und Händler.

Batiken und Spitzen werden überall angeboten, es lohnt der Besuch einer Batikfabrik. Klöppelarbeiten können Sie in der Umgebung von Galle, vor allem aber in Weligama erwerben.

Holzschnitzereien gibt es vom Elephanten bis hin zu Buddhafiguren. Aber keine andere Schnitzerei ist symbolhafter für Sri Lanka als eine bunt bemalte Maske. Zentrum der Maskenschnitzer ist Ambalangoda.

Tee und Gewürze können Sie in einheimischen Geschäften günstig kaufen. In den zahlreichen Gewürzgärten nördlich von Kandy können Sie auch medizinische Heilkräuter und Mischungen erwerben. Auf einer Rundtour durch das Hochland besichtigen Sie auf alle Fälle eine Teefabrik, den Tee können Sie dort sehr günstig kaufen.

Feiertage und Feste

Die verschiedenen Religionen haben über das Jahr zahlreiche Feste und Feiertage, besonders der monatliche Vollmondtag ( Poya ) wird von den Buddhisten in vielen Orten einmal jährlich mit einem Umzug (Perahera) prächtig gefeiert. Besonders bekannt ist die Perahera von Kandy im August. Der Besuch einer Perahera lohnt sich auf alle Fälle. Die Hindus und Moslems haben eigene Feiertage. Buddhistisches Neujahr ist am 13./14. April. Auch Weihnachten ist ein Feiertag. Der Nationalfeiertag ist am 4.Februar. Die Geschäfte und Banken sind an Feiertagen geschlossen, kleine Händler haben aber trotzdem meist geöffnet.

Geldumtausch / Währung:

Landeswährung ist die Sri Lanka Rupie ( LKR ), es gibt Münzen und Scheine bis zu 2000er Stückelung. Der Kurs beträgt zur Zeit für 1,–EUR ca 200,–LKR, d.h. 100,–LKR = ca 0,50 EUR , aktuelle Kurse können Sie z.B. im internet bei oanda.com finden.

Zimmer-und Restaurantrechnungen berechnen wir Ihnen vor Ort in Landeswährung zum aktuellen Umrechnungskurs. Bitte tauschen Sie Ihr Geld nur in Sri Lanka bei Banken oder per Karte am Geldautomaten. Empfehlenswert sind EUR-Reiseschecks, Bank-Karte ( es gibt an grösseren Orten Geldautomaten mit Maestro ) und Kreditkarte. Sie können auch Bargeld tauschen. Schon in der Ankunftshalle des Flughafens befinden sich für den ersten Umtausch Bankschalter und Sie können dort SIM-Karten für das Handy kaufen.

Entry fees for attractions in Sri Lanka – deutscher Text unten –

To estimate an average for expenditures on a visit to Sri Lanka, continue reading for an overview of entry fees to main attractions in the country.

It’s important to establish a budget in advance for the places you are planning to visit in Sri Lanka. There are special tariffs and “tourist prices” in and around the popular attractions. These fees are clearly displaced at the entrances and exits to sights. Things to know:

  • Payments should be made in Sri Lankan Rupees (LKR)
  • Credit or debit cards are not accepted and sometimes it’s hard to find ATM machines nearby.
  • Keep an amount of cash on you  when it comes to paying entrance fees.
  • Children aged between 6 and 12years normally get a 50% discount
  • Entrance for children under6 years normally is free
  • Some places may charge an additional fee for photographing or filming

 

Um Ihre durchschnittlichen Ausgaben für die Eintritte in Sri Lanka besser abzuschätzen, finden Sie hier eine Übersicht der Eintrittspreise der wichtigsten Sehenswürdigkeiten des Landes.

Es gibt Sondertarife und „Touristenpreise” für beliebte Attraktionen. Diese Gebühren sind an den Eingängen der Sehenswürdigkeiten deutlich gekennzeichnet. ZU BEACHTEN:

  • Bezahlt wird in der Regel in Sri Lanka Rupees (LKR).
  • Kreditkarten werden nicht akzeptiert und es ist manchmal schwierig einen Geldautomaten in der Nähe der Sehenswürdigkeit zu finden.
  • Führen Sie eine ausreichende Menge an Bargeld für die Eintrittstickets bei sich.
  • Kinder von 6 – 12 Jahren erhalten meistens einen Rabatt von 50%
  • Der Eintritt für Kinder unter 6 Jahren ist meistens frei.
  • Bei manchen Sehenswürdigkeiten wird für das Filmen oder Fotografieren eine extra Gebühr fällig